Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) dieser Webseite auf oder auch im Falle einer Kontaktaufnahme per Telefon, E-Mail oder Post auf.

Im Hinblick auf Begriffe wie z. B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher:

Peter Bachmann
Rommerscheider Str. 120
51465 Bergisch Gladbach
Telefon 02202-2517185
E-Mail: peter@peterbachmann.de

Verwendete Begriffe

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine natürliche (im Gegensatz zu einer juristischen) Person beziehen und diese identizifierbar, also in ihrer Person erkennbar, machen. Eine solche natürliche Person wird als identifizierbar angesehen, wenn sie sich zuordnen lässt zu etwa einem Namen, einem Geburtsdatum, einem bestimmten Standort, zu einer Online-Kennung (zum Beispiel einem Cookie) oder anderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder auch ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

Als „Verantwortlicher“ wird in diesem Fall die natürliche Person bezeichnet, die über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, in diesem Fall der Betreiber der Webseite (siehe oben).

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen. Sofern wir Dritte wie etwa Webhoster und E-Mail-Provider mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.


Arten der Daten, die diese Webseite verarbeitet:

– Nutzungsdaten sowie Meta-/Kommunikationsdaten: Suchbegriffe, verweisende Seiten (Referrer), besuchte Webseiten, Zugriffszeiten, Herkunftsland, Geräte-Informationen, Browsertyp, Betriebssystem, IP-Adressen (diese werden anonymisiert und spätestens nach neun Wochen gelöscht).Diese Daten sind in einem Tool (Auswertungssystem) der Firma Eins & Eins ersichtlich, mit der ein Auftragsdatenverarbeitungsvertrag vorliegt.
Zur besseren Verwaltung der Website, etwa zur Indexierung bei Suchmaschinen, und zur Analyse der Suchbegriffe und Klicks werden die Search Console der Firma Google sowie die Bing Webmaster Tools der Firma Microsoft verwendet, deren Identifizierungscodes in den Quelltext dieser Webseite eingebunden sind. Diese Auswertungssysteme erheben aber keine personenbezogenen Daten.

Cookies

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die von besuchten Webseiten auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden, und zwar während eines Webseitenbesuches oder danach. Diese Webseite setzt unbedingt erforderliche Cookies (zum Beispiel Navigationscookies) die zum Funktionieren der Webseite gebraucht werden und für die es nicht nötig ist, dass der Webseitenbesucher ausdrücklich zustimmt sowie sogenannte „Performance-„, also Leistungscookies, die Informationen über den Browser oder auch das Betriebssystem des Webseitenbesuchers geben oder erkennen lassen, auf welche Unterseiten der Webseitenbesucher gegangen ist.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Zweck der Verarbeitung

– Zurverfügungstellung der Webseite samt Inhalte.
– Sicherheitsmaßnahmen
– Reichweitenmessung/Marketing

Kategorien betroffener Personen

Davon betroffen sind die Besucher dieser Webseite.
Die Passagen ab dem Absatz Kontaktaufnahme gelten auch für diejenigen, die per E-Mail, Telefon oder Post Anfragen stellen.

Kontaktaufnahme
Diese Webseite verfügt über kein Kontaktformular und keine Kommentarfunktionen. Deswegen übermittelt sie auch keine Telefonnummern, Adressen oder E-Mail-Adressen. Erst, wenn Sie auf die als Link markierte „mailto“-Funktion klicken, öffnet sich Ihr E-Mail-Programm.

Wenn Sie mir dann eine E-Mail schicken, senden Sie mir die darin enthaltenen Daten auf freiwilliger Basis und zur vorvertraglichen Anbahnung eines Vertrags/Auftrags/Werkes. Das Gleiche gilt für Daten, die Sie mir am Telefon nennen. Solche Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen verarbeitet und gespeichert: zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre. Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Zuständig ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Helga Block, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf, Besucheradresse: Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, Für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

 

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke (modifiziert)